header

R-chief
Kontaktsperre


home

tolle neue Zusatzseiten:

SUPERNEU!!!




guggst du!!!



Kategotien:


www.flickr.com
*braucht* niemand

GK

Vor zwei Tagen hatte ich die Zeit, mich ein wenig von dem überaus reichhaltigen TV-Programm entertainen zu lassen.
Weil ja gerade Menschen und Schweine ähnliche Probleme haben, war natürlich die neue Super-Grippe-Welle Thema. Bei der Frage danach, was für eine Art Welle das sein soll, wird leider nicht differenziert, was irgendwie auf ein mangelndes Wissen auf diesem Gebiet hinweist.
Für Wasserwellen liest es sich bei Wikipedia:
Bei Wasserwellen handelt es sich im weitesten Sinne um Oberflächenwellen an der Grenzfläche zwischen Wasser und Luft. Nach Munk (1951) sind damit alle an der Wasseroberfläche wahrnehmbaren Wasserspiegelauslenkungen mit Perioden von Zehntelsekunden (Kapillarwellen) bis Stunden (Gezeitenwelle) gemeint. ...
Oder ist die Schweine-Welle eher so was wie eine "Grüne Welle"? Sie bewegt sich in einer Geschwindigkeit, von der sie denkt, dass sie besser durch den Schweineverkehr durchkommt?
Viele ungeklärte Fragen.
Zurück zur Glotze. Auf Fönix gab es eine "History"-Sendung von Guido (Be)Knopp(t) zum Thema Seuchen, die die Welt bedeuten. Interessant fand ich da zwei Hinweise.
Zuerst wurde zur Beulenpest erklärt, dass in Europa im 15. (?) Jahrhundert um die 25 Millionen Menschen daran gestorben sind, was ca. ein Drittel der gesamten Bevölkerung ausmachte. Viele tote Menschen sind auf der materiellen Ebene viele fehlende Arbeitskräfte, was dazu führte, dass die Äcker nicht mehr in einem großen Ausmaß bewirtschaftet werden konnten. Aus dieser Zeit stammt nach Guido Klopp angeblich der erhöhte Fleischkonsum (der Europäer z. B.).
Der zweite interessante Hinweis wurde mir im Zusammenhang mit Tubercolose eingeflößt. Aktuell lauert die Gefahr im Osten! Ja, genau dort. In den russischen Gefängnissen nämlich sind etwa 10 % der Inhaftierten mit offener TBC befallen. Und dazu Glido Flopp sinngemäß:
Derzeit geht die Gefahr von den russischen Gefängnissen aus. Dort sind viele Männer infiziert. Und wenn diese Männer freikommen, dringen sie auch in die Mitte Europas vor.
Danke Herr Kopp. Ich resümiere: Wir weiße Mitteleuropäer werden akut bedroht von besonders hinterhältigen Bewohnern im Osten: Die sind nämlich sowohl Kinderesser, Vergewaltiger und Massenmörder und dazu sind sie auch noch mit einem gefährlichen Virus befallen, der uns alle bedroht. Diese Ausführungen sind eine wunderschöne Metapher für deutschen Rassewahn: Der Virus, der "uns Deutsche" bedroht ist nämlich die Verunreinigung der arischen Rasse...
Oder warum war der Hinweis mit den russischen Gefängnissen und der Bedrohung aus dem Osten sonst notwendig?
30.4.09 10:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

her mit dem guten leben!


Creative Commons License

Gratis bloggen bei
myblog.de